Die frohe Botschaft muss weitergegeben werden

Möge Gott uns helfen, auf die verlorenen Menschen in unserem Umfeld zuzugehen.  Lasst uns auch als Gemeinde mutig sein und vielleicht einen ‚Brainstorming-Abend‘ veranstalten, an dem wir Möglichkeiten zusammentragen, wie wir aus unserem ‚christlichen Ghetto‘ herauskommen und mit verlorenen Menschen in Kontakt kommen können.

Unscheinbar aber wichtig

Es ist wichtig zu verstehen, dass das Königreich Gottes genau wie der Sauerteig von innen und nicht von außen beeinflusst wird. Das Evangelium berührt das Leben einzelner Menschen und diese wiederum werden andere Männer und Frauen in ihrem Umfeld für Christus erreichen.

Vergebung statt Rache

Wo du heute stehst, ist noch nicht deine Endbestimmung. Der Kirchenvater Augustinus Aurelius, Bischof von Hippo, schrieb: „In meiner tiefsten Verwundung sah ich deine Herrlichkeit und sie blendete mich.“

Von admin, vor

Kennst du deine Berufung?

In prophetischer Vorausschau konnte Johannes das gesamte Leben Jesu auf dieser Erde sehen und erkennen, dass dessen Nachfolger später Kraft aus der Höhe empfangen werden: „Ich taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker als ich, und ich bin nicht wert, ihm die Schuhe zu tragen; der wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen.“ (Matthäus 3,11)

Von admin, vor

Sei ein Hoffnungsträger

Mit Gottes Hilfe wollen wir einzelne Menschen in ihrem Glaubensleben stärken und ermutigen, so dass sie heranreifen zu gesunden und starken Christen und dass ihre von Gott geschenkten Gaben und ihr Potential freigesetzt werden.

Der Segen der Gerechten

Übrigens: Als Gerechte des Herrn sind wir nicht selbstgerecht oder prahlerisch, sondern demütig, weil wir uns völlig dessen bewusst sind, dass unsere Gerechtigkeit allein aus unserer Beziehung zu Gott kommt.

Dem Herrn ungehindert dienen

Mit seiner Antwort möchte Paulus erreichen, dass die Gläubigen sich nicht in extremen Lehr-­ und Streitthemen festfahren, sondern ihre ganze Energie darauf verwenden, eine ver­lorene und dem Tod dahingegebene Welt mit der erlösenden Botschaft des Evangeliums zu erreichen.