Webinar mit Rick Warren am 30.11.21 um 19.00 Uhr. Hier alle Infos mit Anmeldung!

Enttäuschungen können verschiedene Ursachen haben. Menschen können mich enttäuschen. Umstände können mich enttäuschen, wenn sie sich nicht so entwickeln, wie ich es mir vorgestellt habe. Meistens bin ich dann enttäuscht, wenn meine Realität mit meinen Erwartungen nicht übereinstimmt.

Ich erwartete, dass eine bestimmte Person etwas auf eine bestimmte Weise tun würde, aber das hat sie nicht gemacht. Ich erwartete ein bestimmtes Resultat, aber das Gegenteil traf ein. Ich hatte einen Traum, aber er hat sich nie erfüllt. Ich erwartete eine Beförderung, wurde aber übergangen.

Die Gefahr bei Enttäuschungen besteht darin, dass sie sich in Ärgernisse und Kränkungen verwandeln können. Wenn ich mich in meinem Herzen nicht damit befasse, können sie hässliche Formen annehmen. Ich kann verbittert werden, Unvergebenheit in meinem Herzen tragen und einen sauren Geist entwickeln. Was als unerfüllte Erwartung begann, kann sich in etwas Gefährliches in mir verwandeln.

Wie soll ich mit Enttäuschungen umgehen? Ich glaube nicht, dass ich so tun soll, als ob es die Situation nicht gäbe. Ich glaube nicht, dass ich sie einfach ignorieren soll. Aus Erfahrung weiß ich, dass Enttäuschungen nicht einfach von selbst weggehen.

Wie gehe ich mit längerfristigen Enttäuschungen um? Was tu ich, wenn sich Menschen nicht ändern? Was, wenn sich meine Gesundheit nicht bessert? Was, wenn die Umstände sich nicht ändern? Wie halte ich langfristig mein Herz rein?

Ich habe keine tiefgründigen oder neuen Antworten. Ich suche Trost in den Psalmen. David war grob in seiner Ehrlichkeit zu Gott. Ich lerne daraus, dass David nicht vor Gott weggelaufen ist, sondern hin zu ihm! Er stand ehrlich zu seinen Gefühlen. Er betete. Er schrieb. Er sang. Er schrie auf.

Ich weiß nicht, welchen Enttäuschungen und Problemen du gerade gegenüberstehst. Ich würde sie nie auf die leichte Schulter nehmen. Wenn andere ihre Enttäuschungen bei mir abladen, habe ich mich entschlossen, ihnen zuzuhören, für sie zu beten und ihnen beizustehen.

Folgende Fragen stelle ich mir selbst:

  1. Welchen Enttäuschungen stehe ich selbst heute gegenüber?
  2. Welche Erwartungen oder Nöte blieben unerfüllt?
  3. Wie ist der Zustand meines Herzens? Trage ich Kränkungen, Bitterkeit, Unvergebenheit mit mir herum?
  4. Bin ichehrlich zu Gott?
  5. Mit wem habe ich etwas aufzuarbeiten?
  6. Laufe ich zu Gott hin oder renne ich weg von ihm?

Diese Fragen in aufrichtiger Weise zu stellen, wird uns oft zu gottgefälligen Antworten führen!

Kevin und seine Frau Cathy haben viele Jahre lang im Nahen Osten als Missionare gearbeitet. Heute leitet Kevin Member Care für etwa 3.000 Assemblies of God USA-Missionare, die in verschiedenen Teilen der Welt dienen. Das Ziel von Member Care ist es, Missionaren zu dienen, sie auszustatten und zu stärken, damit sie eine größere geistliche und emotionale Gesundheit erlangen.